Aufregung im Bienenstock – Lurchi 149

Das neue Lurchiheft ist da.  Mit dem Heft 149, Aufregung im Bienenstock, begibt sich Lurchi auf die Zielgerade zur 150. Folge.

Lurchis Abenteuer 149, Titelbild

Dabei macht er sich ganz klein: Auf dem Titelbild ist er neben der Bienenkönigin zu sehen, die an ihrer Verantwortung und ihrer Krone schwer zu schleppen hat. Der Feuersalamander ist nicht größer als eine Biene – eine verkehrte Welt?

Wieso ist Lurchi so klein wie ein Insekt? Und was macht er im Bienenstock? Insekten spielen im Lurchikosmos oftmals eine Rolle: Während der schwarzgelbe Held seine Abenteuer besteht, gehen Käfer und andere Insekten in den Lurchigeschichten ihren Geschäften nach – und bilden ein Universum für sich, eine Welt der Kleinsttiere in der Welt der Kleintiere.

Doch in der Folge 149 tauchen Lurchi und seine Freunde ganz in diese Welt der Krabbeltiere ein. Die Fee Emily verkleinert sie, damit sie im Bienenstock des Imkers Bernie nach dem Rechten sehen und der Bienenkönigin helfen können.

Lurchi 149: Lurchi und seine Freunde im Bienenstock, Bleistiftskizze

Auf Insektengröße geschrumpft, müssen sie zwischen den Honigwaben den Weg zum Palast der Königin finden. Schnell freunden sie sich mit der Arbeitsbiene Sabine an, die Ihnen den Weg zeigt. Vorher versorgt die fleißige Biene pflichtgemäß die jungen Bienenlarven mit Tautropfen zur Kühlung.

Welches Problem Lurchi für die Bienenkönigin lösen muss, wird an dieser Stelle nicht verraten. Natürlich endet es wie üblich mit einem großen Schlussbild, das diesmal den Thronsaal der Bienenkönigin zeigt. Das Heft sollte ab Anfang Februar in den Schuhgeschäften erhältlich sein.

Lurchi 149: Im Thronsaal der Bienenkönigin, Bleistiftskizze