Der neue Igelmann – Teil 2

Zum Teil 1

Igelmann hatte sich also nach einer längeren Kette von Entwürfen zu einem Erfinder entwickelt – und zwar zu einem etwas verrückten Typ, wie hier links zu sehen.

In einer weiteren Skizze besann ich mich darauf, dass Lurchis Freunde eindeutig positive Figuren sein sollten und entwarf einen weniger verrückten, sondern vielmehr energiegeladenen und vor Ideen sprühenden Igelmann (unten links).

 

Aber die Figur des etwas schrulligen Professors ließ mich nicht los (oben rechts). Gegen diesen Igelmann als Professor hatte die Werbeagentur, die die Erneuerung der Figuren federführend leitete, den Einwand, dass die Figuren ja eigentlich „moderner“ werden sollten.

So entstand dieser neue Entwurf (unten links), auf dem Igelmann so aussieht, als ob er gerade die Pläne für eine Hotelanlage entwickelt hat, in der er bald selbst Urlaub machen wird. Mittlerweile hatte sich die Werbeagentur jedoch mit der Figur des verrückten Professors angefreundet und wünschte, Igelmann in Albert-Einstein-Pose zu sehen (unten rechts).

Am Ende isst man ja bekanntlich nicht so heiß, wie gekocht wird. Aus all diesen Ansätzen kristallisierte sich schließlich als finaler Entwurf dieser Igelmann (unten) in Weste und Mantel – eine Variation der Professorenjacke – heraus.

Igelmanns Brille hat hier noch eine Aussparung für die Nase. Dies ergibt jedoch an der Nase eine seltsame, nicht ganz zu deutende Form – als ob die Nase sehr schmal ist. Daher verzichtete ich bald auf die Einkerbung. Damit war seine futuristische Brille geboren.

Igelmanns Kopf ist auf diesem Entwurf riesig. Dies ergab sich aus meiner Schulung an Comicfiguren, die bekanntlich sehr gewagte Proportionen haben. Ich korrigierte es später, damit er besser zu seinen Freunden passt.

Von seiner Rolle als Erfinder blieb allerdings in den folgenden Heften nicht so sehr viel über. In den Minibüchern der Jahre 2000/01 verfügte Igelmann über ein Teleskop auf dem Dachboden der Mühle, die sie in dieser Phase bewohnten.

Die Freunde bauen ein Weltraum-Mobile. Im Hintergrund Igelmanns Teleskop. Werbeillustration aus dem Jahr 2001.

Seit Lurchi und seine Freunde aus der Mühle ausgezogen sind – mit der Rückkehr zum grünen Lurchiheft 2002 – hat sich für Igelmanns Erfinderrolle noch weniger Betätigung ergeben. Aber man weiß ja nie, was die Zukunft bringt. Vielleicht wird er eines Tages doch noch bedeutende Erfindungen machen.

………………………………………………………………………………………………………..

 Weitere Artikel über die neuen Figuren:

Lurchi

Mäusepiep

Hopps und Unkerich

Piping

Die Fee Emily