Die Jahre 1995 – 1999

Lurchi im Wandel der Zeit

1995 begann meine Arbeit an der Lurchi-Serie mit der Folge 115, Lurchi und die Zaubersteine. Zur Vorbereitung studierte ich die alten Abenteuer. Ich hatte einiges unter einen Hut zu bringen: Meinen an Comics wie Asterix und Donald Duck geschulten Stil und den vorhandenen, stark vom Zeichner Heinz Schubel geprägten Lurchi-Kosmos, der mehr einem Bilderbuch entsprungen scheint.
Lurchi-Hut

Die Themen der Abenteuer entwickelte ich zusammen mit dem Texter Günther Bentele, der zu den Geschichten die Reime schrieb. Auch inhaltlich wollten wir die Lurchi-Tradition weiterführen: Um dem einen typischen Themenkomplex, den Märchenwelten, drehte sich bereits unser erstes Abenteuer. Dem zweiten, Reisegeschichten, widmeten wir uns ab der dritten Folge. Wir schickten Lurchi nach Indien, Norwegen, Ägypten, China, Mexiko…

Lurchi und seine Freunde auf hoher See

Lurchi-Ölgemälde: 'Auf hoher See'

Öl auf Leinwand, 60 x 180 cm, 2000

Lurchi und seine Freunde auf hoher See Version in höherer Auflösung (1700 x 560 Pixel)

Meine Folgen 115 – 129 sind auch in Buchform, als Lurchis gesammelte Abenteuer Band 7, erschienen, der nur noch antiquarisch erhältlich ist. Der Esslinger Verlag bringt seit einiger Zeit die Lurchi-Sammelbände neu heraus. Die Bände mit Arbeiten von Schubel (Bd. 1 – 3) sind bereits erschienen und im Buchhandel und einigen Schuhläden erhältlich. Diese Buchserie ist nun bei den Nachfolgezeichnern angekommen und somit ist das Erscheinen des 7. Bandes abzusehen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.