Osterrätsel

Küken mit Osternest

Dieses Osterrätsel war als Beilage einer Osterverpackung für Kaugummi gedacht. Da eine andere Verpackung realisiert wurde, kam dieses Rätsel nicht über das Entwurfstadium hinaus und wird erstmalig auf dieser Internetseite veröffentlicht. Das Rätsel ist recht schwer und hätte noch vereinfacht werden müssen. Ich stelle hier aber die komplizierte Variante vor – für Schlauköpfe!

Osterhase mit Karotten„Mmmh, das duftet aber gut“, sagte sich Peter Putzer und holte das Backblech, auf dem zwei große dampfende Karotten lagen, aus dem Ofen. Peter Putzer war staatlich geprüfter Osterhase mit eigener Malwerkstatt in Mümmelshausen. Gerade wollte er sich zu Tisch setzen um sein Mittagessen zu verspeisen, als Karl Kratzer, der Hahn, zur Tür hereinschaute. Im Hühnerstall gab es ein Problem: Soeben war ein Küken geschlüpft und niemand wusste, zu welcher Henne es gehörte. Putzer ließ alles stehen und liegen und folgte dem Hahn zum Stall.

Der Stall war mit einer Anlage zum Transport der Eier versehen, die Putzer selbst gebaut hatte. Hoch oben auf einem Brett saßen die Hühner Ingrid, Paula und Ute in ihren Nestern. Ihre Eier kullerten durch Rohre auf ein Förderband, das direkt in Putzers Malwerkstatt führte. Eine Eierschale war zerbrochen. In ihr saß ein butterblumengelbes Küken und zappelte leise piepend mit den kurzen Flügelchen.

Aber welches Huhn hatte dieses Ei gelegt? Putzer kratzte sich hinter den Löffeln. „Mal schauen, das muss doch rauszukriegen sein“, sagte er und malte acht Eier schön in einer Reihe auf ein Blatt Papier. Denn nach dem Ei mit dem Küken hatten die Hühner noch sieben neue Eier gelegt.

Osterhase und Hahn im Stall

Alle drei Hühner legen jeden Tag ein Ei, wusste Putzer, nur Ingrid legt Sonntags zwei, während die faule Paula am Wochenende, also Samstag und Sonntag, Pause macht. Ingrid legt ihre Eier immer morgens, Paula abends. Und Ute legt Ihre Eier immer genau um Punkt 12:00 Uhr.

„Hm, das letzte Ei hat also … Moment, welchen Tag haben wir denn heute und wie spät ist es genau? Ach so, ja dann wurde es also von ………. gelegt, und das vorletzte, das war dann die ………..“, murmelte Putzer vor sich hin und schrieb die Namen in seine Zeichnung. Nach und nach stand unter jedem Ei ein Name und bald konnten Putzer und Kratzer eine Leiter holen und das Küken zu seiner Mutter ins Nest setzen.

Lösung

Osterhase und Hahn nach dem EssenSpäter gingen Putzer und Kratzer ins Haus. Dort warteten ja noch die beiden Karotten auf den hungrigen Hasen. Kratzer aß lieber eine Schüssel Körner. „Das hast du vorhin schlau gemacht, wie du das mit dem Ei herausgefunden hast“, lachte der Hahn und lehnte sich gesättigt zurück. Zufrieden hörten sie aus dem Stall das frohe Piepsen des Kükens und ein noch froheres Gackeln der Mutter.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.